DE EN FR

06.06.2016

Geballte Alpiq Power an den Powertagen in Zürich

Letzte Woche stand in Zürich die Fachmesse Powertage auf dem Programm. Alpiq war mit einem starken Auftritt präsent – die innovativen und energieeffizienten Energiedienstleistungen erzeugten reges Interesse. Kurzer Rückblick auf drei spannende Messetage.

Vom 31. Mai bis 2. Juni 2016 stand die Messe Zürich ganz im Zeichen der Schweizer Stromwirtschaft. Die alle zwei Jahre stattfindende Fachmesse Powertage lud als Branchentreffpunkt zum Erfahrungsaustausch mit Kunden, Geschäftspartnern, Kollegen und Vertretern von Verbänden und Institutionen. Alpiq war mit einem Gemeinschaftsstand stark vertreten – die sechs zur Alpiq Gruppe zugehörigen Einheiten Alpiq EnerTrans AG, Alpiq Prozessautomation AG, Alpiq E-Mobility AG, GridSense, Helion Solar AG und Kummler+Matter AG präsentierten innovative Produkte und Leistungen ihrer jeweiligen Geschäftsbereiche.

Die Bilanz nach drei Messetagen ist positiv, der Alpiq Auftritt punktete bei den Besuchern sowohl mit einer abwechslungsreichen Präsentation konkreter Anwendungsbeispiele als auch mit Experten vor Ort. Dies führte zu regem Interesse am Messestand.

In Ergänzung zu den Messeständen der 140 Aussteller war das Powertage-Fachforum ein stark frequentierter Anziehungspunkt für das Publikum. Die Vortragsreihen, jeweils an den Vormittagen, boten Einblicke in das aktuelle Marktgeschehen und die Möglichkeit zur Diskussion mit hochkarätigen Referenten. Marcel Morf, Mitglied der Geschäftsleitung von Alpiq InTec, ging in seinem Impulsvortrag am 1. Juni auf die veränderten Rahmenbedingungen der Energiebranche und des Schweizer Strommarktes ein. Er erläuterte, welche Chancen und neuen Geschäftsfelder die fortschreitende Dezentralisierung der Stromproduktion und -speicherung eröffnet.

www.powertage.ch

30.01.2013

Alpiq Prozessautomation AG bietet neu auch Lösungen für Energieverteilungsanlagen

Ab sofort realisiert Alpiq Prozessautomation AG auch Automationslösungen für Energieverteilungsanlagen; etwa von Strom-, Gas-, Wasser- und Fernwärme-Systemen. Die Kunden profitieren von optimierten Prozessen – und sorgen für mehr Energieeffizienz.

Mehr lesen

11.04.2012

HACO AG setzt auf Automatisierung – und auf Alpiq Prozessautomation AG

HACO AG ist ein führendes Schweizer Lebensmittelunternehmen mit weltweit über 800 Mitarbeitenden. Am Standort Gümligen betreibt die Unternehmung eine Trockenmischanlage für Suppen und Saucen. Die Anlage ist mit 300 Rezepten programmiert und kann pro Tag rund 20 Tonnen Zutaten mischen. Abnehmer sind bekannte Grossverteiler wie bsw. die Migros sowie Grossverbraucher und Industriekunden. HACO setzt bei der Herstellung ihrer rund 1000 Produkte auf Automatisierung, um jederzeit eine gleichbleibend hohe Qualität der Produkte sicherzustellen.

Mehr lesen