DE EN FR

Steuern der Abwasserreinigungsanlage via APP

Mehr lesen

Nutzen aus Digitalisierung und Industrie 4.0

Mehr lesen

09.04.2015

Mischwerk Landi Sempach: Alpiq erneuert Steuerungstechnik

Alpiq Prozessautomation hat die Steuerungs- und Leittechnik des Mischfutterwerks der Landi Sempach-Emmen auf den neusten Stand der Technik gebracht. Zum Auftrag gehörte das Elektro- und Softwareengineering sowie Installation und Inbetriebnahme.

Die Mischfutterproduktion steht bei der Landi Sempach-Emmen im Zentrum der Agrarbereich-Aktivitäten. Sie ermöglicht es, den Landwirten in der Region ein eigenes Produktesortiment von hoher Qualität anzubieten. Um dies auch in Zukunft zu gewährleisten, hat die Landi Sempach-Emmen in die Erneuerung ihres Mischfutterwerks in Sempach Station investiert und dieses auf den aktuellsten Stand der Technik gebracht.

Erneuert wurden die Annahmegosse, die Silozellenbeschickung, die Mühle und der Verlad, ersetzt wurde auch die Steuerungs- und Leittechnik. Dank der Investitionen konnte die Produktionskapazität gesteigert werden, neu ist auch die lückenlose Produkte-Rückverfolgbarkeit sichergestellt. 

Ein wichtiger Baustein des Mischfutterwerks ist zudem die Kleinkomponenten-Dosieranlage zur Auswägung von speziellen Produkten, diese hat neu eine Produktionskapazität von 12 Tonnen pro Stunde.

Als Herzstück der Anlage setzte Alpiq Prozessautomation für die Steuerungs- und Leittechnik des Werkes die bewährte Software iQOS® ein. iQOS® repräsentiert den modernsten Standard in der Prozessleitsystemtechnik und ist führend im Bereich Dosier- und Mischanlagen. Die Spezialisten von Alpiq Prozessautomation übernahmen bei diesem Auftrag das gesamte Elektro- und Softwareengineering, die Installation der Schaltanlagen und die Inbetriebnahme.

 www.landisempach-emmen.ch

 YouTube: Alpiq Landi Sempach VR 360°

07.07.2016

Leittechnik von Alpiq für die modernste industrielle Abwasserreinigungsanlage

Auf dem Gelände der Frigemo in Cressier steht seit Kurzem eine der modernsten industriellen Abwasserreinigungsanlagen der Schweiz. Alpiq Prozessautomation hat das Herzstück projektiert und installiert: die Steuerungs- und Leittechnik.

Mehr lesen

11.04.2012

HACO AG setzt auf Automatisierung – und auf Alpiq Prozessautomation AG

HACO AG ist ein führendes Schweizer Lebensmittelunternehmen mit weltweit über 800 Mitarbeitenden. Am Standort Gümligen betreibt die Unternehmung eine Trockenmischanlage für Suppen und Saucen. Die Anlage ist mit 300 Rezepten programmiert und kann pro Tag rund 20 Tonnen Zutaten mischen. Abnehmer sind bekannte Grossverteiler wie bsw. die Migros sowie Grossverbraucher und Industriekunden. HACO setzt bei der Herstellung ihrer rund 1000 Produkte auf Automatisierung, um jederzeit eine gleichbleibend hohe Qualität der Produkte sicherzustellen.

Mehr lesen