DE EN FR

SOLIDS 2018 in Zürich - wir freuen uns auf Ihren Besuch an Stand F11

Mehr lesen

Nutzen aus Digitalisierung und Industrie 4.0

Mehr lesen

11.09.2014

Alpiq Prozessautomation modernisiert Winterthurer Strom-Netzleitsystem

Von Stadtwerk Winterthur hat Alpiq Prozessautomation AG den Auftrag erhalten, das Netzleitsystem für die städtische Stromversorgung zu modernisieren. Das System soll insbesondere auch für die Herausforderungen der Zukunft – etwa Smart Grid-Technologien – fit gemacht werden.

Das Kerngeschäft von Stadtwerk Winterthur im Bereich Elektrizität ist die Verteilung des Stroms in der Stadt Winterthur. Das Verteilnetz der mit rund 105'000 Einwohnern sechstgrössten Schweizer Stadt ist über 1'100 km lang. Es umfasst das Hoch-, Mittel-, Niederspannungs- und Trolleybusnetz sowie fünf Unterwerke, die rund 320 Trafostationen speisen. Das «Nervenzentrum» der Stromversorgung ist aber die Netzleitstelle, von hier aus kontrollieren, überwachen und steuern die Stadtwerk-Mitarbeitenden das ganze Verteilnetz.

Alpiq Prozessautomation AG wurde von Stadtwerk Winterthur beauftragt, das Leitsystem dieser Netzleitstelle bis März 2016 zu modernisieren. Das Hauptziel von Stadtwerk Winterthur bei diesem Vorhaben besteht neben der teilweisen Ablösung der Fernwirktechnik mit modernen Protokollen (IEC 60870-5-104) auch darin, dass das Winterthurer Stromnetz für die zukünftigen Technologien, zum Beispiel Smart Grid-Anwendungen, gerüstet ist.

Für das neue Netzleitsystem wird Alpiq Prozessautomation AG die bewährte Leitsystem-Softwarelösung PRINS® (PRozess-INformations-System) einsetzen. PRINS® steht für Netzleittechnik auf dem modernsten Stand. Die Software ist führend im Bereich Überwachung und Steuerung von Energieverteilungsanlagen. Die Spezialisten von Alpiq Prozessautomation AG übernehmen beim Projekt unter Federführung von Stadtwerk Winterthur das Engineering, die Installation und die Inbetriebnahme des Netzleitsystems. Ebenso wird das Service- und Pikett-Personal auf dem neuen Leitsystem geschult. 

stadtwerk.winterthur.ch

09.04.2015

Mischwerk Landi Sempach: Alpiq erneuert Steuerungstechnik

Alpiq Prozessautomation hat die Steuerungs- und Leittechnik des Mischfutterwerks der Landi Sempach-Emmen auf den neusten Stand der Technik gebracht. Zum Auftrag gehörte das Elektro- und Softwareengineering sowie Installation und Inbetriebnahme.

Mehr lesen

30.01.2013

Alpiq Prozessautomation AG bietet neu auch Lösungen für Energieverteilungsanlagen

Ab sofort realisiert Alpiq Prozessautomation AG auch Automationslösungen für Energieverteilungsanlagen; etwa von Strom-, Gas-, Wasser- und Fernwärme-Systemen. Die Kunden profitieren von optimierten Prozessen – und sorgen für mehr Energieeffizienz.

Mehr lesen