DE EN FR

11.09.2014

Alpiq Prozessautomation modernisiert Winterthurer Strom-Netzleitsystem

Von Stadtwerk Winterthur hat Alpiq Prozessautomation AG den Auftrag erhalten, das Netzleitsystem für die städtische Stromversorgung zu modernisieren. Das System soll insbesondere auch für die Herausforderungen der Zukunft – etwa Smart Grid-Technologien – fit gemacht werden.

Das Kerngeschäft von Stadtwerk Winterthur im Bereich Elektrizität ist die Verteilung des Stroms in der Stadt Winterthur. Das Verteilnetz der mit rund 105'000 Einwohnern sechstgrössten Schweizer Stadt ist über 1'100 km lang. Es umfasst das Hoch-, Mittel-, Niederspannungs- und Trolleybusnetz sowie fünf Unterwerke, die rund 320 Trafostationen speisen. Das «Nervenzentrum» der Stromversorgung ist aber die Netzleitstelle, von hier aus kontrollieren, überwachen und steuern die Stadtwerk-Mitarbeitenden das ganze Verteilnetz.

Alpiq Prozessautomation AG wurde von Stadtwerk Winterthur beauftragt, das Leitsystem dieser Netzleitstelle bis März 2016 zu modernisieren. Das Hauptziel von Stadtwerk Winterthur bei diesem Vorhaben besteht neben der teilweisen Ablösung der Fernwirktechnik mit modernen Protokollen (IEC 60870-5-104) auch darin, dass das Winterthurer Stromnetz für die zukünftigen Technologien, zum Beispiel Smart Grid-Anwendungen, gerüstet ist.

Für das neue Netzleitsystem wird Alpiq Prozessautomation AG die bewährte Leitsystem-Softwarelösung PRINS® (PRozess-INformations-System) einsetzen. PRINS® steht für Netzleittechnik auf dem modernsten Stand. Die Software ist führend im Bereich Überwachung und Steuerung von Energieverteilungsanlagen. Die Spezialisten von Alpiq Prozessautomation AG übernehmen beim Projekt unter Federführung von Stadtwerk Winterthur das Engineering, die Installation und die Inbetriebnahme des Netzleitsystems. Ebenso wird das Service- und Pikett-Personal auf dem neuen Leitsystem geschult. 

stadtwerk.winterthur.ch

18.04.2016

100 Kunden von Alpiq besichtigen Superlaser am PSI

Rund 100 Alpiq-Gäste besichtigten am letzten Donnerstag die neue Grossforschungsanlage SwissFEL in Würenlingen AG. Im Auftrag des Paul Scherrer Instituts hat Alpiq InTec das Gebäude erstellt und die Gebäudetechnik-Installationen ausgeführt. Einige Impressionen vom Blick hinter die Kulissen.

Mehr lesen

01.10.2014

Neue Steuerungstechnik von Alpiq Prozessautomation für Silo Olten AG

Von Silo Olten AG hat Alpiq Prozessautomation AG den Auftrag erhalten, die komplette Steuerungs- und Elektrotechnik zu modernisieren. Dadurch soll insbesondere die lückenlose Produkte-Rückverfolgbarkeit sichergestellt werden.

Mehr lesen