DE EN FR

SOLIDS 2018 in Zürich - wir freuen uns auf Ihren Besuch an Stand F11

Mehr lesen

Nutzen aus Digitalisierung und Industrie 4.0

Mehr lesen

27.08.2013

Alpiq Prozessautomation AG dosiert und mischt für Jura Cement

Das neue Zement- und Mischsilo der Jura Cement in Wildegg AG wird mit dem Prozessleitsystem iQOS von Alpiq Prozessautomation AG gesteuert. Von der Rezept- und Auftragsverwaltung bis zum Verlad hat Jura Cement damit alle Prozesse bestens im Griff.

Höchste Zuverlässigkeit, leistungsstarke Automatisierungseinheiten und maximale Verfügbarkeit der Anlage sind die Kernargumente für iQOS – das Prozessleitsystem von Alpiq Prozessautomation AG. iQOS besticht durch einfache und intuitive Bedienung, der Anwender hat immer den optimalen Überblick und kann in jeder Situation rasch reagieren.

Von iQOS und Alpiq Prozessautomation AG überzeugt ist auch Jura Cement. An dessen Standort in Wildegg AG steuert iQOS die Befüllung der Kammern des neuen Zement- und Mischsilos. Das Leitsystem stellt eine hohe Flexibilität des Dosier- und Mischprozesses sicher, die gesamte Rezept- und Auftragsverwaltung ist integriert und damit optimal kontrollierbar. Auch der Verlad wird via iQOS gesteuert: Wahlweise erfolgt er über zwei integrierte, unabhängige Verladestellen in Bahnwaggons oder Lastwagen.

Das neue Silo in Wildegg AG ermöglicht der Jura Cement einerseits die Steigerung der Lagerkapazität, andererseits mehr Flexibilität – auch dank Alpiq Prozessautomation AG. 

27.11.2014

Kraftwerk Felsenau: Alpiq Prozessautomation projektierte Leittechnik-Modernisierung

Alpiq Prozessautomation AG hat im Auftrag von Energie Wasser Bern (ewb) die Modernisierung der kompletten Leittechnik des Flusskraftwerkes Felsenau bei Bern geplant und überwacht. Ziel der Modernisierung war die Sicherstellung einer lückenlosen Produktion von erneuerbarer Energie.

Mehr lesen

11.09.2014

Alpiq Prozessautomation modernisiert Winterthurer Strom-Netzleitsystem

Von Stadtwerk Winterthur hat Alpiq Prozessautomation AG den Auftrag erhalten, das Netzleitsystem für die städtische Stromversorgung zu modernisieren. Das System soll insbesondere auch für die Herausforderungen der Zukunft – etwa Smart Grid-Technologien – fit gemacht werden.

Mehr lesen